Administrativen Hauptbenutzer einrichten

Da wir den Herrn ‚root‘ i. d. R. nur temporär nutzen, brauchen wir auf allen Servern ein eigenes Benutzkonto.

Für die Angabe der Wert sind die jeweils gültigen Namenskonventionen zu beachten. Das Passwort ist entsprechend der Sicherheitsrichtlinien zu speichern.

Mittels adduser richten wir den neuen Benutzer ein. Im Dialog von adduser ist nur das Passwort verpflichtend – alle anderen Sachen (‚Full Name‘, ‚Room …‘ etc.) dienen nur der Information und können auch weg gelassen werden.

Hinweis: Der Bereich mit den spitzen Klammern stellt einen Platzhalter dar und muss durch eigene Werte ohne spitze Klammern ersetzt werden. (Beispiel: ‚<NAME>‚ -> ‚myadm‚).

adduser <BENUTZERNAME>
Adding user `<BENUTZERNAME>' ...
Adding new group `<BENUTZERNAME>' (1000) ...
Adding new user `<BENUTZERNAME>' (1000) with group `<BENUTZERNAME>' ...
Creating home directory `/home/<BENUTZERNAME>' ...
Copying files from `/etc/skel' ...
Enter new UNIX password: 
Retype new UNIX password: 
passwd: password updated successfully
Changing the user information for <BENUTZERNAME>
Enter the new value, or press ENTER for the default
        Full Name []: 
        Room Number []: 
        Work Phone []: 
        Home Phone []: 
        Other []: 
Is the information correct? [Y/n] Y

Evtl. mittels ‚ls /home/‚ können wir prüfen ob das Home-Verzeichnis für <BENUTZERNAME> angelegt wurde.

Jetzt fügen wir den neu erstellten Benutzer <BENUTZERNAME> der Gruppe sudo hinzu. Damit geben wir unserem Benutzer das Recht mittels des Befehls sudo su auf die root-Shell zu wechseln.

adduser <BENUTZERNAME> sudo

Wir hätten das Anlegen des Benutzer und das Hinzufügen zur Gruppe natürlich in einem Schritt machen können, aber aus meiner Sicht wird’s so deutlicher was man da so tut.

Test

Zweites Terminal aufmachen und als cofadm anmelden. Anschließend per sudo su auf die root Shell wechseln.

0 Kommentare zu “Administrativen Hauptbenutzer einrichten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Wenn du zum ersten Mal kommentierst, wird dein Kommentar erst angezeigt, nachdem ihn ein Moderator freigegeben hat. Das kann auch mal einen Tag dauern.