Wir brauchen Platz!

Viele Menschen möchten gerne jetzt schon Verleih-Exponate für unseren Leihladen spenden. Sei es einen Bohrhammer, einen Einmachkessel oder auch Kleingeräte usw.

Leider haben wir noch keine Möglichkeit diese Geräte anzunehmen, da wir keinen Lagerort haben! Der Erkelenzer Leihladen sucht daher dringend IN Erkelenz Stadt etwas Platz

  • in einer Garage oder
  • einem Schuppen oder
  • in einem Eckchen in einem Lagerraum oder
  • oder irgendwo etwas trocken Platz wo wir Material lagern können

Miete können wir leider keine bezahlen. Aber Du kannst ein tolles Projekt unterstützen, dass vielen Menschen und auch unserer Umwelt nutzt!

Du hast einen Raum oder etwas Platz für uns und möchtest den Erkelenzer Leihladen unterstützen? Wow! Toll! Wir freuen uns auf Deine Nachricht an info [@] werkelenz.de oder im Kontaktformular!

Erkelenzer Leihladen sucht Ladenlokal

Wir suchen ein leerstehendes kleines oder größeres Ladenlokal zur Zwischennutzung bis zur Vermietung!

In der Erkelenzer Innenstadt stehen ja leider eine Reihe von Ladenlokalen leer. Das macht unsere Stadt nicht attraktiver! Bei einigen Ladenlokalen dauert der Leerstand nun auch schon Jahre!

Für ein lebendiges Erkelenz

Gerne würden wir als Erkelenzer Leihladen eines dieser Ladenlokale nutzen dürfen! Der Erkelenzer Leihladen ist ein zu 100% gemeinnütziges Projekt, das ganz praktisch hilft die Umwelt zu schonen und Ressourcen zu sparen! Mehr Informationen dazu stehen auch in unserem Leihladenartikel.

Wir würden gerne eines dieser tristen, leeren Ladenlokale wieder mit etwas Leben erfüllen und damit auch einen kleinen Beitrag zu einem lebendigeren Erkelenz leisten!

Und es wäre doch echt cool, wenn der Leihladen mit einer nicht genutzten aber geteilten Ressource „Ladenlokal“ betrieben werden könnte. Besser könnte man den Gedanken eines Leihladens gar nicht umsetzen (träum …. :-).

Wir helfen bei der Vermietung!

Dabei ist uns klar, dass die Vermieter dieses Ladenlokal auch wieder wirtschaftlich gewinnbringend vermieten wollen/müssen. Dem wollen wir auf keinen Fall im Wege stehen! Gerne wickeln wir z.B. in diesem Zusammenhang auch Termine mit interessierten Mietern ab!

Und wenn nötig wird sich bestimmt ein nächster netter Vermieter mit Leerstand finden, der unser Projekt beherbergt und wir ziehen um 🙂

Das Ladenlokal soll für die Lagerung und Ausstellung der Leih-Exponate dienen und zunächst 1 -2 mal wöchentlich für einige Stunden zur Ausleihe und Rückgabe geöffnet sein.

Wir brauchen Eure Hilfe!

Vielleicht kennt ja jemand einen der Vermieter mit leerstehendem Ladenlokal in der Innenstadt? Oder jemand kennt jemanden, der jemanden kennt …. Dann sprecht ihn doch mal auf unseren Vorschlag an!

Oder gebt uns die Kontaktdaten, soweit Ihr das dürft!

Du bist Vermieter eines dieser Leerstände? Aber noch ziemlich unentschlossen ob Du Dich wirklich darauf einlassen willst? Verständlich! Fühl Dich bitte zu nichts verpflichtet! Aber ich würde mich trotzdem freuen wenn wir ins Gespräch kommen könnten! 🙂

Alle sachdienlichen Hinweise, sonstige Hilfen oder auch Fragen und Anmerkungen einfach an info [@] werkelenz.de oder über unser Kontaktformular.

3D Gruppe Erkelenz

In der 3D Gruppe treffen sich Menschen aus der Region die Spaß & Interesse an der neuen 3D Technik haben!

Die bunt gemixte Gruppe – Hobbyisten, Konstrukteure, Techniker – trifft sich zum Austausch, Information, zur Realisierung gemeinsamer Projekte und zur gegenseitigen Unterstützung in allen Fragen der 3D Produktion:

  • 3D Modellierung
  • 3D Konstruktion
  • Aufbereitung der 3D Modelle für die Herstellung
  • 3D Druck / CNC-Fräse / Laser-Cutter
  • Aufbereitung der 3D Objekte für Gebrauch

Du hast Interesse an dem Thema, aber noch keine Ahnung? Oder steckst schon mitten in der Materie und suchst interessanten Austausch? Dann melde Dich bei uns per EMail an info [@] werkelenz.de oder auf unserem Kontakformular oder in der Kommentarfunktion unten 🙂

Freier 3D-Druck für Alle! Bald in Erkelenz?

Das Repair Café Erkelenz hat einen 3D Drucker gekauft, den wir in der Gruppe auch nutzen können. Es ist geplant, dass der Drucker zukünftig an einem öffentlich zugänglichen Ort aufzustellen (vielleicht die Stadtbücherei?), damit jeder interessiert Bürger auch selber 3D drucken kann! 🙂

Für dieses Projekt suchen wir noch Mitmacher die uns helfen den öffentlichen Drucker zu betreiben.

Ein 3D FabLab für Erkelenz

Eine weitere Idee dieser Gruppe ist der Aufbau einer FabLab in Erkelenz. Es besteht Interesse in Erkelenz eine für alle frei benutzbare 3D FabLab aufzubauen!

Wenn Du mehr darüber wissen möchtest oder wenn Du noch gar nicht weißt was eine FabLab ist, lies mal unseren Artikel ‚Eine FabLab für Erkelenz

Auch für dieses Projekt suchen wir noch Mitmacher 🙂 Voraussetzung ist nur Spaß an der Sache! 🙂

Repair Café wERKlenz

Das Repair Café Erkelenz organisiert regelmäßig Veranstaltungen, bei denen defekte Alltagsgegenstände in angenehmer Atmosphäre gemeinschaftlich repariert werden.

  • elektrische und mechanische Haushaltsgeräte,
  • Unterhaltungselektronik,
  • aber auch Textilien,
  • Fahrräder,
  • Spielzeug und andere Dinge

Gemeinsam reparieren meint hier nicht „kostenloser Reparatur-Service“, sondern gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe. Getragen wird die Veranstaltung von ehrenamtlich engagierten HelferInnen und Reparierenden, die ihr Wissen und Können freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen, weil sie Interesse an Technik, Selbermachen und Werken haben.

Unser Café Bereich bietet zwar wenig Platz aber dafür sehr viel Raum für Austausch und ein freundliches Miteinander. Neben vielen tollen Gesprächen entstehen in diesem kommunikativen Umfeld immer wieder neue Initiativen und Projekte!

Diese Treffen sind nicht-kommerzielle Veranstaltungen, deren Ziel es ist, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu sparen, damit die Umwelt zu schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben.

Linux User Group Erkelenz

LUG Erkelenz

In der LUG Erkelenz treffen wir uns um mehr Spaß mit Linux zu haben. Linux-Interessenten bekommen hier viele hilfreiche Informationen und Linux Einsteiger Hilfe und Unterstützung. Erfahren Anwender und Linux-Profis treffen sich hier zum Austausch und zur Planung gemeinsamer Projekte.

Linux ist ein sehr einfach zu bedienendes und sehr nutzerfreundliches System – und braucht eigentlich wenig Hilfe. Dennoch ist es manchmal einfach hilfreich und schneller, jemanden zu Fragen der sich auskennt, als selbst zu probieren und nachzulesen. Dies alles und noch vieles mehr machen wir in der Linux User Gruppe Erkelenz. Wenn Dir jetzt immer noch nicht klar ist, was die LUG so alles treibt, dann komm doch einfach mal zu einem unserer Treffen und schau es Dir an 🙂 .

Linux, was ist das?

Kurz, Linux ist ein modernes, schnelles, komfortablen und auch noch kostenloses Betriebssystem! Ein Betriebssystem wie z. B.. Linux oder Microsoft Windows 10TM und sorgt dafür, dass Dein Computer überhaupt „läuft“. Du brauchst also ein Betriebssystem damit Du überhaupt andere Programme (z. B: Textverarbeitung, EMail-Programm usw.) installieren kannst. Linux ist überhaupt einer der Urväter der „Open Source Bewegung“. Welche Vorteile Du von „Open Source“ hast, haben wir in unserem Artikel „Open Source – Was’n das?“ zusammengefast. Möchtest Du wissen warum Linux auch für Dich ein tolles System sein kann, ist vielleicht unser Artikel „Linux – Warum? Wozu? Weshalb?“ hilfreich.

Was ist eine LUG?

Mit der zunehmenden Verbreitung von Linux haben sich weltweit an vielen, vielen Orten „Linux User Groups“, kurz „LUG“ gegründet um die weitere Verbreitung von Linux und Open Source Software zu unterstützen. Die LUG wERKelenz ist auch als Teil dieser sehr lebendigen weltweiten Community die durch gegenseitige Hilfe und Unterstützung den „Open Source“-gedanken lebt!

Erkelenzer Leihladen

Wir suchen mitMACHER zur Gründung eines Leihladens in Erkelenz!

Die Idee: In einem Leihladen können Dinge kostenlos ausgeliehen werden. Hier geht es vor Allem um Dinge die man vielleicht nicht immer benötigt. Ob Waffeleisen, Gästebett, Bohrmaschine, Entsafter, Umzugskartons usw. usw. Viele Dinge die wir besitzen, benötigen wir nur gelegentlich oder selten. In einem Leihladen können diese Dinge kostenlos oder gegen kleine Gebühr ausgeliehen werden.
Auch dies spart viele Ressourcen und reduziert unseren Müll!
Mehr Infos zum Thema LEIHLADEN gibt es z. B. hier: https://utopia.de/ratgeber/leila-leihladen-umsonstladen/

Vielleicht kann man diese Einrichtungen auch noch mit einem kleinen Café-Bereich und/oder Treffpunkt kombinieren. Ich persönlich fände es schön, wenn es in Erkelenz eine offenen, für jeden zugänglichen Treffpunkt geben würde ohne dass man etwas konsumieren oder Geld ausgeben muss! In unserem Repair Café wird dieses Angebot (Treffen auf einen Kaffee) jedenfalls inzwischen viel und gerne genutzt und es werden dort immer auch fleißig neue Ideen geschmiedet!

Und nebenbei bemerkt, könnte so etwas auch einen kleinen Beitrag zur Innenstadt-Belebung in Erkelenz beitragen…..

Das Ganze sollte sich m.E. ausschließlich über Spenden finanzieren lassen! Aber die Einzelheiten sollten dann alle mitMACHER gemeinsam festlegen.

Macht mit!

Wer Lust hat mitzumachen: MELDET EUCH!
– hier in der Gruppe oder
– per PN oder
– im Repair Café (nächstes am 13.04.)
– oder ruft an: 02164/4400 (nicht wundern, da meldet sich ein Computerfritze – ihr seid da trotzdem richtig 🙂 )

Mehr Infos: gibt’s auf der Projektseite.

Ein FabLab für Erkelenz

FabLab? Was ist das?

Ja, was ist ein FabLab? Ich mache es mir mal einfach und zitiere aus Wikipedia:

Ein FabLab (engl. fabrication laboratory – Fabrikationslabor), manchmal auch offene Werkstatt oder MakerSpace, ist eine offene, demokratische Werkstatt mit dem Ziel, Privatpersonen den Zugang zu Produktionsmitteln und modernen industriellen Produktionsverfahren für Einzelstücke zu ermöglichen. … FabLabs erlauben die unkomplizierte Anfertigung von hoch individualisierten Einzelstücken oder nicht mehr verfügbaren Ersatzteilen (Rapid Manufacturing). Es gibt große Überlappungen und Kooperation mit der Open-Hardware-, Open-Source- und der DIY-Bewegung.“ (Wikipedia, Artikel: FabLab, Abruf 01.02.2018)

Uff, heavy stuff! Ich gebe zu, diese Definition hat‘s in sich! Eine Sammlung ziemlich dicker Wörter! Aber gehen wir es der Reihe nach an:

FabLab, Offenen Werkstatt, MakerSpace

In einer FabLab werden Geräte wie 3D Drucker, CNC-Maschinen, 3D Scanner, Computer zur Erstellung von 3D Modellen usw. der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Also darf jeder der will, diese Geräte nutzen!

Dies soll dazu beitragen, modernste Produktionsverfahren auch Privatleuten und kleinen Firmen zugänglich zu machen. Die FabLab verfügt also mindestens über einen 3D Drucker und Computer zur Modellierung von 3D Objekten und zur Steuerung der 3D Drucker.

Es können Einzelstücke und Kleinserien hergestellt werden, zunächst nur auf Basis der Kunststoffe PLA und ABS. Interessant ist die Benutzung der FabLab beispielsweise für Menschen, die

  • ein spezielles Ersatzteil (Kunststoff) suchen, aber es nicht mehr beschaffen können
  • ein individuell produziertes Werkstück haben wollen, z. B.
  • zur Deko für besondere Anlässe wie runde Geburtstage
  • wg. des individuellen Designs,
  • DIY Make, Bastler, Schrauber, Modellbauer
  • Designer die gerne Unikate fertigen wollen
  • einfach Spaß daran haben, was im 3D zu machen

Offen und demokratisch

ich mag jetzt hier nicht theoretisch über Demokratie philosophieren (vielleicht fehlt für so was auch noch ein Ort in Erkelenz…..). Daher versuche ich mal ein paar Ideen zu skizzieren, wie ich mir die offenen und demokratischen Strukturen vorstellen könnte. Vielleicht müssen auch einige Punkte nochmal unter den mitMACHERN diskutiert werden.

Die Regeln sollen – finde ich – dazu dienen uns möglich wenig vom MACHEN abzuhalten. Alles was Schreibkram und ähnliches Unbill verursacht, sollte vermieden werden. Hält uns nur vom MACHEN ab!

In der FabLab wERKelenz.de ist jeder willkommen. (Mir fällt wirklich kein sinnvoller Grund ein, warum man bei Menschen zwischen Alter, Hautfarbe, Herkunft, Sprache oder was auch immer unterscheiden sollte!). Dennoch wird es Regeln geben müssen, die z. B. festlegen wer und wann welche Teile der FabLab nutzen darf. Fände z. B. Arbeitsschutzanweisungen, -einweisungen wichtig (z. B. „Man darf erst an die Maschine XY wenn Arbeitsschutzanweisung erfolgt ist“ – oh, ich sehe Unbill 😉 ).

Die FabLab wERKelenz.de versteht sich weder als Verein noch als Institution (aber das kann sich auch ändern), sondern als ein Gruppe von MACHERN die einfach MACHEN wollen. Jeder der mitmachen möchte, registriert sich bitte hier auf der Seite oder meldet sich bei einem mitMACHER.  Dann gibt’s auch auch eine Einladung (Email) zu Treffen und Du bist Teil des FabLabs wERKelenz.de.

Für Entscheidungen gilt, dass die jeweils bei einer Abstimmung (online oder offline) Anwesenden entscheiden. Dabei ist zu beachten, dass Entscheidungen nicht dazu führen sollen, dass Einzelne das Projekt verlassen. Ziel sollte sein, das man sich einigt. Oder notfalls die überstimmte Minderheit zumindest mit der Entscheidung leben kann. (@Michael, falls Du das liest: Du hattest mir mal den neuen Fachbegriff dazu genannt. Tu‘s bitte nochmal 🙂 )

Soviel zu den“dicken“ Wörtern „modernen industriellen Produktionsverfahren“ und „demokratische Werkstatt“ aus der Wikipedia Definition. Aber da wären noch zwei kleine Punkte dies sich anzusprechen lohnen, die Finanzierung und die Location.

Finanzierung

Die FabLab wERKelenz.de ist ein gemeinnütziges Angebot und soll sich von Spenden finanzieren. Evtl. sollte noch das gedruckte Material bezahlt werden (z. B. nach Gewicht des fertigen Objektes).

Auf Zuschüsse der öffentlichen Hand oder ähnlich aufwändig agierender Institutionen (Stichwort: Unbill 🙂 ) möchten wir gerne verzichten.

Denkbar wäre für mich noch Sponsoring durch Firmen. Als Dankeschön für die Unterstützung könnte der Firmenname auf der Homepage und in der Öffentlichkeitsarbeit (Facebook, Youtube, Presse) dankbar erwähnt werden. (und ich kenne da ‘ne kleine Computerklitsche die gerade ihren besten Mann sponsored – 😉 )

Ach ja, irgendwer wird sich opfern müssen um die Spendenkassen zu führen… . Nun, bleibt noch ein Thema offen, die Räume!

WICHTIG: Die FabLab sucht Räume!!!

Die FabLab sucht Räume! Denkt daran, wir sind ein gemeinnütziges Projekt dass keine Miete zahlen kann. Ich fände es schön, wenn der Raum öffentlich einfach zugänglich wäre und auch per ÖPNV gut erreichbar ist.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, wären die Räume möglichst in der Erkelenzer Innenstadt. Wenn man auch noch mit Auto dem ranfahren könnte,wäre das die perfekte Lage! Für den Anfang reicht, glaube ich, ein Raum ca. 45-60 m². Wenn das Ganze wächst, muss man sehen, ob man umziehen muss oder sich auf mehrere Locations verteilt.

Wer also etwas weiß, oder gehört hat von jemanden der etwas weiß, oder vermutet er könne schon mal was gehört haben, von dem er vermutet, dass er etwas wissen könnten…

Egal: Wenn Ihr wisst wo etwas frei ist oder vielleicht sogar einen freien nutzbaren Raum habt, sagt mir bitte, bitte Bescheid.

Vielleicht wäre es auch ein denkbares Konzept, dass man die FabLab so mobil gestaltet, dass man zumindest einfach umziehen kann. Vielleicht wären dann einfach leer Ladenlokale für die Zeit des Leerstandes zu haben (muss man eben öfter umziehen….).

Soweit, so gut. Kommentare, Verbesserungsvorschläge, Interessenten ausdrücklich erwünscht!

Was ist wERKelenz?

wERKelenz.de ist die neue Plattform für alle die unser schönes Erkelenz aktiv gestalten möchten!

Es gibt viele Menschen mit tollen Ideen die unser Erkelenz etwas schöner, etwas lebendiger, etwas sozialer oder etwas nachhaltiger machen wollen. Viele Ideen werden aber auch nicht realisiert, weil es vielleicht an

  • mitMACHERN fehlt
  • oder an Räumen
  • oder Du nicht weißt wie Du eine Projekt-Webseite erstellst,
  • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit viel zu viel Arbeit machen
  • oder Du nicht weißt wie Du Dein Projekt finanzieren könntest.

Hast auch Du eine Idee und weißt nicht genau wie Du Dein Traumprojekt für Erkelenz verwirklichen kannst?

Wir bringen Dein Projekt für Erkelenz nach vorne!

Wir helfen Dir! Ganz praktisch! Ob Du eine Webseite brauchst oder einfach nur einen Pressebericht. Wir unterstützen Dich bei der

  • Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Webseite, Social Media, Pressearbeit),
  • bei der Raumsuche,
  • bei der Finanzierung (z.B. Spenden, Zuschüsse)
  • bei der Verwaltung und Organisation (z. B. Mitgliederlisten, Versicherungen, Verwaltung der Gelder)
  • bei der Suche nach Mitstreitern

So kannst Du Dich ganz auf das Wichtigste konzentrieren: DEIN PROJEKT!

Du hast schon eine Projektidee? Oder willst bei uns oder einem der schon bestehenden Projekte mitmachen? Dann melde Dich einfach! Nutze das Kontaktformular oder schreibe eine EMail an ‚info [@] werkelenz.de‚.

Wer ist wERKelenz?

wERKelenz ist eher eine Idee als eine Gruppe! Oder genauer gesagt, ein Sammelsurium an tollen Projekten! 🙂

Es gibt also keine feste Gruppe oder Initiative wERKelenz und wir sind einfach engagierte Einzelpersonen die sich unter dieser Idee zusammen finden.

Idee? Was für eine Idee?

Die Idee von wERkelenz entstand 2017 bei den ersten Treffen zur Vorbereitung des Repair Cafés wERKelenz.

Das kleine Wortspiel aus ‚Erkelenz‘ und ‚werken‘ bedeutete für uns, ‚tätig werden in und für Erkelenz‘. Dabei stehen für uns wichtige Werte im Vordergrund:

  • Nachhaltigkeit (Ressourcen sparen)
  • Gemeinschaft (gemeinsam ‚tätig sein‘ / werken, teilen)
  • Offenheit (JEDER ist eingeladen mitzumachen!)

Dabei ist es uns wichtig die Umsetzung dieser Werte ganz praktisch mit konkreten Projekten zu erproben!

Wir gründen einen Verein! :-)

Letzte Woche Donnerstag, der 09.05.19 fand ein erstes Treffen für eine Vereinsgründung von Volker, Matthias und mir statt. Doch halt, was für ein Verein? Worum geht es überhaupt?

Im Repair Café kommen ja immer interessante Menschen zu Besuch. Nicht nur mit defekten Teilen, sondern einfach nur auf einen Café und ein Stückchen Kuchen. Dabei wird natürlich auch viel geredet und gelacht. Und gar nicht so selten, entstehen in diesen Gesprächen neue Ideen. Was man noch machen könnte… Was wir in Erkelenz noch unbedingt brauchen …. Es wäre doch mal Lustig dieses zu machen … oder können wir nicht jenes mal ausprobieren?

Einige Ideen werden ja auch schon praktisch umgesetzt. Wie zum Beispiel unsere Linux User Gruppe in Erkelenz. Oder die gerade im Aufbau befindliche 3D Gruppe. Und neuerdings auch das Leihladen Projekt.

Mindestens genauso viele Ideen die an unserem großen, fast runden Café-Tisch ausgeheckt wurden, konnten bislang aber nicht umgesetzt werden. Wie z. B. das schon lange geplante „Lern Café“.

Warum werden tolle Ideen nicht immer umgesetzt?

Da gibt es viele Gründe. Vielleicht haben sich einfach noch nicht genügend Menschen zusammen gefunden. Vielleicht muss aber auch erst ein Konzept geschrieben werden, damit man z. B. einen städtischen Raum nutzen darf. Oder es müssen Verträge abgeschlossen werden (z. B. Mietverträge, Versicherungen) aber man möchte nicht wieder einen ganzen Verein dafür gründen. Es es müsste Geld beschafft werden (z.B. Zuschüsse, Spenden) was ohne gemeinnützigen Verein auch wieder schwieriger ist.

Oder es werden Räume gebraucht oder Material, es wird eine Homepage gebraucht oder ein Social Media Auftritt, Plakate gedruckt werden und mal ordentlich die Werbetrommel gerührt werden.

Viele Ideen kommen von einzelnen engagierten Menschen. Und alle diese Aufgaben im Alleingang zu lösen ist schon eine echte Aufgabe!

Wir wollen das keine Idee verloren geht

So bleiben viele Ideen einfach nur genau das: eine tolle Idee!

Wir finden das schade! Daher wollen wir ein Verein gründen der Menschen in Erkelenz hilft ihr persönlichen Projekte für ein schöneres, lebendigeres und nachhaltigeres Erkelenz umzusetzen.

Du brauchst Werbung für Deine Idee? Kein Problem, Homepage, Social Media und Pressearbeit mach wir für Dich!

Du sucht Mitstreiter, Räume oder möchtest Dein Projekt mit Spenden/Zuschüssen finanzieren? Wir kümmern uns! Als gemeinnütziger eV können wir auch z.B. Mietverträge für Dein Projekt abschließen oder Gelder beantragen. Oder Spendengelder für Dein Projekt sammeln verwalten.

Die Idee ist, Menschen mit tollen Ideen von der mühseligen Organisationsarbeit so weit wie möglich zu entlasten! Wir wollen, dass kreative Menschen mit Ideen sich ganz auf ihre Projekte für Erkelenz konzentrieren wollen.

Mach Mit: Im Verein

Wir wollen dazu den gemeinnützigen Verein gründen. Da wir noch keinen Namen haben, sprechen wir im Moment nur von „Der Verein“ 🙂

Und es dürfen sich alle angesprochen fühlen, die aktiv ein schöneres, lebendigeres, tolerantes, nachhaltigeres und Erkelenz gestalten wollen!

Du findest die Idee gut und hast Lust mit zu machen? Toll! Du bist herzlich willkommen und mitmachen kann jeder der will.

Den Termin für ein nächstes Treffen werden wir in den nächsten tagen festlegen. Wird dann auch www.werkelenz.de und Facebook veröffentlicht!

Da unsere Kontaktformular vorübergehend inaktiv ist, nutze bei Fragen oder Rückmeldungen bitte die Kontaktdaten aus dem Impressum.

Letsencrypt installieren

Letsencrypt ist ein Open Source Projekt, welches kostenlos SSL Zertifikate zur Verfügung stellt die inzwischen auch von den meisten Browsern, Anwendungen und Apps unterstützt werden.

Damit gibt es also keinen sinnvollen Grund mehr Verbindungen zu  Serverdiensten (z. B. Webserver, EMail etc.) unverschlüsselt zu lassen.

Unter Ubuntu 18.04 wird Letsencrypt bereits in den apt-Quellen angeboten. Zusätzlich können noch Plugins für Apache oder Nginx installiert werden, welche die Anforderung, Installation, Einrichtung und Aktualisierung der Zertifikate automatisch vornehmen können!

Wie fast immer unter Linux ist die Installation schnell und einfach zu erledigen. Allerdings müsst Ihr Euch evtl. entscheiden ob Ihr das Paket ‚python3-certbot-apache‚ oder ‚python3-certbot-nginx‚ installieren wollt. Das hängt natürlich davon ab welchen Webserver Ihr einsetzt 😉

Im nachfolgenden Beispiel habe ich Nginx als Webserver eingesetzt:

apt install certbot python-certbot-nginx

Einrichtung Zertifikate (Beispiel nginx)

Nun, das war schon die Installation. Nun möchten wir aber noch sehen wie der Certbot die Zertifikate installiert. Für unsere Beispiel nehme ich die Grundkonfiguration für die Domain ‚www.meine-dolle-domain.de‘. Ich gehe davon aus, dass der diese Domain im Verzeichnis ‚/etc/nginx/sites-enabled‘ eingerichtet ist. Die Grundkonfiguration könnte z. B. so aussehen:

server {
    listen 80;
    server_name www.meine-dolle-domain.de;
    root /var/www/meine-dolle-domain.de;
    index index.html;
    location / {
        try_files $uri $uri/ =404;
    }
}

Um nun für alle unter ‚/etc/nginx/sites-enabled‘ eingerichteten Domains auf SSL mit Letsencrypt Zertifikat umzustellen (Beachte Grundsatz: Keine unverschlüsselten Verbindungen!) geben wir einfach den Befehl

certbot --nginx

ein. Certbot durchsucht nun die vorhandenen Konfigurationen und bietet Ihnen entsprechende Auswahlmenüs für Domain und automatisches SSL Redirect die Du beantworten bzw. auswählen musst. Die ausführliche Beschreibung der Menüs und der Ausgabe erspare ich uns hier mal.

Im Ergebnis sollten Iht z. B. für das o. g. Beispiel sehen können, dass nicht nur ein entsprechendes Zertifikat installiert wurde, sondern auch gleich die Webserver-Konfigurationsdatei für die Domain ‚www.meine-dolle-domain.de‘ automatisch auf SSL umgestellt wurde. Dies könnt Ihr auch im folgenden Beispiel schön sehen

server {
    server_name www.meine-dolle-domain.de;
    root /var/www/meine-dolle-domain.de;
    index index.html;
    location / {
        try_files $uri $uri/ =404;
    }
    listen 443 ssl; # managed by Certbot
    ssl_certificate /etc/letsencrypt/live/support.computerfritze.net/fullchain.pem; # managed by Certbot
    ssl_certificate_key /etc/letsencrypt/live/support.computerfritze.net/privkey.pem; # managed by Certbot
    include /etc/letsencrypt/options-ssl-nginx.conf; # managed by Certbot
    ssl_dhparam /etc/letsencrypt/ssl-dhparams.pem; # managed by Certbot
}

Testen

Gut, dass mit dem testen ist einfach! Bloss die Domain im Browser aufrufen. Wenn Ihr das SSL Redirect bei der Certbot- Konfiguration gewählt habt (eindringlich empfohlen!), sollte Ihr nun automatisch auf die HTTPS-Seite weiter geleitet werden. Ansonsten müsst Ihr halt das ‚HTTPS://‘ Eurer Domain in der Browser-Adresszeile voran stellen.